Pflanzen

Pflanzenprogramm


Wenn Sie gezielt suchen möchten, können Sie sich in den entsprechenden Pflanzengruppen orientieren:
Vergessen Sie nicht, dass vielen Pflanzen mehrere Eigenschaften zugesprochen werden müssen, wenn Sie Ihre Pflanze nicht gleich finden, versuchen Sie es bitte mit der alphabetischen Sortierung.

Eine Pflanzenliste zum Download im PDF-Format finden Sie hier. [378 KB]

Mindestbestellwert 15 €

Bitte bei Ihrer Bestellung immer berücksichtigen!


A    B    C    D    E    F    G    H    I    J    K    L    M    N    O    P    Q    R    S    T    U    V    W    X    Y    Z    0-9   


Eberraute
Bereits im 10. Jahrhundert hat sich die aus Südeuropa und Vorderasien stammende Eberraute in Mitteleuropa eingerichtet, und zwar in Kloster- und Bauerngärten. Entsprechend ihrer Heimat braucht sie ...
weiter

Eberraute, Baumeberraute
Die Baumeberraute hat alle Eigenschaften der anderen Eberrauten, wächst allerdings höher (bis zu 2 m) und ist so zu ihrem Namen gekommen.
weiter

Eberraute, Colastrauch
Der Colastrauch gehört zu den Eberrauten, die ca. 90 - 100 cm hoch werden. Eberrauten haben ganz unterschiedliche Aromen. Wie der Name Colastrauch treffend bezeichnet, haben
weiter

Eibisch
Eibisch ist eine sehr dekorative Staude aus der Familie der Malvengewächse, die von Juli bis August rosa-weißlich blüht und bis zu 1,50 m hoch werden kann, eine Empfehlung für
weiter

Eisenkraut, Echtes
Trockene Böden und viel Licht sind ein guter Standort für diese schöne Pflanze. Bis 80 cm wird sie hoch, von Juli bis August zeigen sich kleine blaue Blüten.
weiter

Eiskraut
Viele, die das Eiskraut während des Urlaubs in den Mittelmeerländern kennen gelernt haben, wissen gar nicht, dass es eine delikate Alternative zu Sauerampfer für Salat und
weiter

Estragon, Französischer
Der sogenannte Russische Estragon schmeckt, liebevoll gesagt, sehr zart, drastisch ausgedrückt, nach nichts. Wenn von echtem Estragon die Rede ist, dann ist es nur der französische mit
weiter

Etagenzwiebel
Die Etagenzwiebel oder Luftzwiebel trägt auf ihren Blütenstängeln Brutzwiebeln, die dort ihrerseits austreiben und wiederum Brutzwiebeln tragen. Das erklärt
weiter